Tolle Ergebnisse beim Hunte-Delme Pokal

Bereits seit 2012 veranstalten die Vereine TTC Oldenburg und TSZ Delmenhorst gemeinsam die Turniere um den Hunte-Delme Pokal. Standardpaare der Hauptgruppe und der Senioren II und III haben hier die Möglichkeit sich an zwei Tagen in allen Leistungsklassen zu messen.

Von Greven eine recht kurze Anfahrt, daher nahmen auch in diesem Jahr vier Paare des TSC Greven an der Veranstaltung teil und das sehr erfolgreich.

 

Bereits am Samstag tanzten zwei unserer Paare in den Seniorenklassen in Delmenhorst.

Peter Klaas und Anne Harbig starteten in der
Senioren III B.

In den vergangenen Wochen haben sie sich kontinuierlich gesteigert und konstant gute Leistungen abgeliefert.

Das sollte sich an diesem Wochenende fortsetzen.

19 Paare waren gemeldet, ein großes Konkurrentenfeld. Da hieß es bereits in der Vorrunde alles geben, um den Wertungsrichtern positiv aufzufallen. Das gelang den Beiden souverän und so zogen sie sicher ins Semifinale ein.

Hier war die Leistungsdichte bereits sehr hoch, Peter und Anne wussten, dass es nicht einfach werden sollte, ins Finale der besten 6 zu gelangen. Und so war es auch denkbar knapp - zwei Wertungsrichter gaben ihnen kein einziges Kreuz – und dennoch reichte es: Peter und Anne waren glücklich als ihre Nummer für das Finale aufgerufen wurde.

Manchmal ist es schwer in der dritten Runde nochmal alle Kräfte zu mobilisieren, doch Adrenalin und das Glücksgefühl gaben ihnen Energie. Wieder zeigten Peter Klaas und Anne Harbig fünf tolle Tänze und verfehlten nur um Haaresbreite den Sprung aufs Treppchen. Sie wurden mit dem hervorragenden 4. Platz belohnt.

 

Am Sonntag starteten Christian und Nicole Pflingstl in der Senioren II D in Oldenburg. Sie hatten ihr Training in den vergangenen Wochen nochmal intensiviert und waren gespannt ob sich das auszahlen würde. Sechs Paare traten in ihrer Klasse gegeneinander an, eine gute Chance nicht nur ein paar Punkte sondern auch eine weitere, so wichtige Platzierung zu ergattern.

Konzentriert ging unser Paar an den Start und tanzte schwungvoll und sicher in allen drei Tänzen.

So sahen es auch die Wertungsrichter und belohnten Christian und Nicole mit einem tollen 3. Platz. Die nächste Platzierung ist erreicht, super gemacht!

 

In der Senioren II C gingen Jörg und Martina Staudach an den Start. Von ihnen ist der TSC Greven durchaus verwöhnt, seit dem Beginn ihrer Turniertanzlaufbahn im vergangenen Herbst, hatten sie fast bei jedem Turnier das Finale erreicht. Entsprechend hoch ist mittlerweile der Erwartungsdruck.

Zum Glück scheint das unser Paar wenig zu belasten.

Auch in diesem Turnier konnten sie beweisen, dass durch kontinuierliches Training und konzentrierte Leistung, viel zu erreichen ist.

Jörg und Martina ließen sich durch kein anderes Paar aufhalten, souverän gewannen sie ihr Turnier und nahmen glücklich den Hunte-Delme Pokal in Empfang.

Durch den Sieg durften sie auch in der nächst höheren Klasse starten, der Senioren II B. In dieser Klasse wird bereits ganz anders getanzt. Schwierigere Schrittfolgen und die ersten Posen werden gezeigt.

Gepuscht durch das tolle Ergebnis, gaben Jörg und Martina noch einmal richtig Gas und staunten nicht schlecht als sie erfuhren, dass sie den 3. Platz ertanzt hatten. Ein hervorragendes Ergebnis.

 

In der Senioren III B tanzten erneut Peter Klaas und Anne Harbig, dieses Mal in Oldenburg. Wieder waren viele Paare angetreten, 15 insgesamt. Unserem Paar war es bisher selten geglückt, an zwei Tagen ein wirklich gutes Ergebnis zu erreichen, genau das war heute das Ziel.

Peter und Anne gelang es erneut eine tolle Vorrunde und Zwischenrunde abzuliefern und die Wertungsrichter von sich zu erzeugen. Auch am Sonntag erreichten sie das Finale. Am Ende sollte es hier der 6. Platz werden. Zweimal Finaleinzug bei großer Konkurrenz, ein super Ergebnis.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Paare!

Hessen tanzt 2018

Vom 04. bis 06. Mai 2018 fand die größte, simultan ausgetragene, Amateurtanzturnierveranstaltung der Welt 'Hessen tanzt' in der Eissporthalle in Frankfurt statt.
Ein Mammutprogramm für Tänzer aller Altersklassen, von den Kindern bis zu den Senioren an drei Tagen.
Etwa 180 Wertungsrichter und weitere 200 Mitarbeiter in den Turnierleitungen halfen mit, um diese riesige Aufgabe zu meistern, mehr als 6000 Tänzer und Tänzerinnen aus Deutschland und in diesem Jahr auch erstmalig aus dem Ausland starteten auf rund 70 Turnieren.
Auf bis zu acht Flächen gleichzeitig wurde getanzt.
Atmosphärisch wenig bis gar nicht edel oder klassisch, Sporthallenfeeling pur.
Ein Kommentar von Uli Voosholz dazu:

"Eine Eissporthalle ist der trübste Ort für ein Tanzturnier den man sich denken kann. Vor allem kurz vor Mitternacht, wenn das letzte und einzige Finale läuft ..."


Nichts desto trotz ein wichtiger Termin im Jahreskalender um sich mit Paaren aus ganz Deutschland in seiner Klasse zu messen.

Bereits am Freitag begann das Ranglistenturnier der Senioren III S Standard.
Aus Greven traten hier Uli Voosholz und Inge Frönd, sowie Bernd Farwick und Petra Voosholz an.
Gegen 20:00 Uhr begann das Turnier mit 85 Paaren, das Finale sollte dann erst kurz vor Mitternacht beendet sein. Für Uli und Inge war leider bereits in der Vorrunde Schluß, Bernd und Petra bewiesen erneut ihre außerordentliche Klasse und erreichten sicher das Finale. Hier mußten sie sich nur ihren ewigen Konkurrenten, dem Ehepaar Lindner geschlagen geben und belegten einen grandiosen 2. Platz.

Am Samstag folgte das Ranglistenturnier der Senioren II S Standard. Hier starteten für den TSC Greven Achim und Heike Stegemann. 116 Paare kämpften gegeneinander um den Sieg, mit dabei zahlreiche bekannte Namen, Finalisten der Landesmeisterschaften und der Deutschen Meisterschaft.
Auch Achim und Heike gelang es sich bestens zu präsentieren und so konnten sie glücklich das Viertelfinale erreichen. Sie beendeten das Turnier mit einem hervorragenden 26. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

Landesmeisterschaft Senioren III in Essen

Am Sonntag, 29. April 2018 fand in den Räumen des Tanzsportvereins Casino Blau-Gelb Essen die Landesmeisterschaft der Senioren III D-B Standard statt.
Beginn der Veranstaltung war 14 Uhr, doch bereits eine Stunde vorher war kein Stuhl mehr frei.
Zahlreiche startende Paare und ein reichlich erschienenes Publikum sorgten für einen vollen Saal und von Beginn an für eine sehr gute Stimmung.
Vom TSC Greven angereist waren Peter Klaas und Anne Harbig  (Senioren III B), begleitet von einem kleinen aber lautstarken Fanclub und ihrem Trainer Thomas Derner.
23 Paare waren gemeldet, darunter etliche bekannte Namen, schließlich ging es um die Landesmeisterschaft und einen damit verbundenen, möglichen Aufstieg in die nächste Klasse.

Peter und Anne starteten souverän in die Vorrunde, konnten ihre Nervosität schnell ablegen und es gelangen ihnen in fünf hervorragende Tänze. Sie begeisterten ihre Fans mit einer tollen Ausstrahlung, mit Schwung und Energie. Sicher zogen sie in die Zwischenrunde von 13 Paaren ein.

Auch hier gab unser Paar noch einmal alles, doch leider sollte es nicht ganz bis ins Finale reichen. Mit einer tollen Leistung beendeten sie das Turnier auf dem sehr guten, wenn auch immer etwas unglücklichen, Anschlußplatz ans Finale, dem 7. Platz.
Herzlichen Glückwunsch!

Jahreshauptversammlung 2018

Am Montag, 23. April 2018 fand die Jahreshauptversammlung des TSC Ems-Casino Blau-Gold Greven im Clubheim an der Kroner Heide statt. Wichtigster Punkt in diesem Jahr, neben konstruktiven Diskussionen und Anregungen zur positiven Entwicklung des Vereins, waren die anstehenden Neuwahlen.
Kristina Aufderhaar stand leider nicht mehr zur Wiederwahl als Jugendwartin zur Verfügung. Da sich auch kein anderes Mitglied zur Übernahme dieser Aufgabe durchringen konnte, übernimmt der Vorstand das Amt vorerst kommissarisch.

Weiterhin standen die Wahl des 2. und des 1. Vorsitzenden auf der Tagesordnung.

Sowohl Niklas Kemker (2. Vorsitzender), als auch Jan Constantin Backes (1. Vorsitzender) schieden aus ihren Ämtern und standen nicht zur Wiederwahl zur Verfügung.
Der TSC Greven bedankt sich bei allen ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für die Arbeit der vergangenen Jahre!

Vorgeschlagen als neues Vorstandsgespann wurden Eva Meer als 1. und Thomas Derner als 2. Vorsitzender.
Beide wurden mit großer Stimmenmehrheit gewählt und nahmen die Wahl an.
Gemeinsam mit Uschi Kemker, die bereits seit dem vergangenen Jahr als Schatzmeisterin fungiert, bilden sie den geschäftsführenden Vorstand.
Komplettiert wird der Vorstand durch den langjährigen und erfahrenen Sportwart Dieter Wolter.
Wir wünschen dem Vorstand viel Glück und Erfolg bei den anstehenden Aufgaben.

Standardturniere bei der Residenz Münster

Am Sonntag, dem 22. April 2018, veranstaltete Die Residenz Münster Standardturniere der Senioren II in den Klassen D bis A.

Die Räumlichkeiten in Münster sind immer sehr luftig und angenehm, die Tanzfläche komfortabel groß.

Das Wetter wollte an diesem Tag aber gar nicht zum Tanzen oder Zuschauen einladen, es war mit fast 30 Grad sommerlich warm und trotz aller geöffneter Türen und Fenster war die Luft im Saal schnell zum Schneiden dick. Besonders die Herren in Weste oder Frack bekamen die heißen Temperaturen zu spüren.
Der Zuschauerbereich war nur mäßig gefüllt, da die Tänzer sich aber auch lautstark gegenseitig anfeuerten, konnte sich die Stimmung sehen und hören lassen.

Jörg und Martina Staudach, sowie Detlev Grollmisch und Eva Meer hatten sich trotzdem auf den Weg gemacht, um in der Senioren II C zu starten, schließlich ging es auch hier um Punkte und Platzierungen.
14 Paare waren angetreten, das größte Turnier an diesem Tag. Die Paare schenkten sich schon in der Vorrunde nichts, trotz hoher Temperaturen versuchten Alle ihr Bestes zu geben.
Den beiden Paaren aus Greven gelang es sicher in die Zwischenrunde von 12 Paaren einzuziehen. Hier war das Turnier für Detlev Grollmisch und Eva Meer dann beendet. Erneut durften sie sich über den 7. Platz und damit den Anschlußplatz ans Finale freuen.

Jörg und Martina Staudach zogen erfolgreich ins Finale ein. Auch wenn man allen Paaren die Anstrengung bei diesen Bedingungen jetzt ansehen konnte, zeigten die Finalpaare doch durchweg vier gute Tänze. Die offene Wertung war sehr gemischt und so war das endgültige Ergebnis erst bei der Siegerehrung klar.

Jörg und Martina Staudach konnten erneut das Treppchen erklimmen und beendeten das Turnier mit einem tollen 3. Platz!