Turnierwochenende in Enzklösterle


Peter Klaas und Anne Harbig machten sich an diesem Wochenende auf den Weg zum traditionellen Sommerturnier nach Enzklösterle. Sowohl am Samstag,, als auch am Sonntag erreichten sie bei den Senioren III B das Finale und belegten an beiden Tagen den tollen fünften Platz von 16 /18 Paaren.
Herzlichen Glückwunsch!




DanceComp 2018

Zum 15. Mal veranstaltete der Tanzsportverband Nordrhein-Westfalen die DanceComp, eines der größten Tanzsportturniere Deutschlands im schönsten Tanzsaal unseres Landes, der historischen Stadthalle in Wuppertal.

Mehr als 2400 Tanzpaare aus 32 Nationen folgten dem Aufruf, um sich in allen Alters- und Leistungsklassen im Standard und Latein Turniertanz zu messen.
Auch vom TSC Greven waren 9 Paare mit von der Partie.

In diesem Ambiente zu starten ist etwas ganz besonderes. Die wundervollen Ballsäle, die Menge an Tänzern, die knisternde, aufregende Stimmung machen das Tanzen hier zu einem außergewöhnlichen Erlebnis.
Die Turniere der unteren Leistungsklassen finden in den zwei kleineren Nebensälen statt, die aber genauso wie der große Saal eine wundervolle Atmosphäre bieten.


Besonders erfolgreich war hier eins unserer Lateinpaare.
Pascal Ewen und Martina Kock starteten auf insgesamt vier Turnieren der Haupgruppe II B Latein und der Hauptgruppe B Latein.
War es ihnen am Samstag noch nicht wirklich gelungen aus dem großen Tänzerfeld heraus zu strahlen, so gelang es am Sonntag in der Hauptgruppe II B Latein umso besser.

In einem Startfeld von 19 Paaren konnten sie mit toller Ausstrahlung und spritzigen Tänzen sowohl das Publikum, als auch die Wertungsrichter von sich überzeugen, zogen nach Vor- und Zwischenrunde strahlend ins Finale ein und belegten am Ende einen tollen 5. Platz.
Herzlichen Glückwunsch!




Am Samstag fand das WDSF Open Turnier der Senioren III Standard statt.
141 Tänzer, die besten dieser Altersklasse, aus 13 Nationen traten hier gegeneinander an.
Bernd Farwick und Petra Voosholz, das unangefochten erfolgreichste Paar des TSC Greven, hatte als Sternchenpaar das Glück, erst in der 2. Runde antreten zu müssen.

Im großen Saal ist die Tanzfläche mit 26x15 Metern außergewöhnlich groß, doch bei anfänglich 12 Paaren pro Heat auf der Fläche und sehr unterschiedlichen Fähigkeiten der Paare, war eine gute Raumübersicht unbedingt notwendig.
Bernd und Petra bewiesen von Beginn an ihr großes Können, sie erreichten nach vier wundervoll getanzten Runden sicher das Finale.
Die Finalisten hatten die Ehre über die große Treppe und den roten Teppich auf die wundervolle Tanzfläche einzuziehen.
Unterstützt durch eine große und begeisterte Zuschauermenge bewiesen die 6 Finalpaare erneut ihre tänzerischen Fähigkeiten und ihre große Musikalität.
Bernd Farwick und Petra Vossholz mußten sich am Ende dieses langen Turniertages nur dem Ehepaar Lindner geschlagen geben.

Sie erreichten den herausragenden 2. Platz in diesem hochklassigen Turnier.

Herzlichen Glückwunsch, Ihr seid wundervoll!

Alle weiteren Ergebnisse findet ihr in Kürze unter: Turnierergebnisse unserer Paare

Beschwingtes Sommerfest

Am Sonntag, 01. Juli 2018, fand in den Räumen des TSC Greven das Sommerfest der Kinder- Jugend- und VideoClip Dance Gruppen statt. Ein voller Saal und eine tolle Stimmung zeugten vom großen Interesse der Eltern und Freunde an den einstudierten Choreographien. Dank der guten Organisation von Kristina Aufderhaar und einer gekonnten Moderation von Jürgen Sasse, lief der Nachmittag unterhaltsam und rund. Von den Zappelinis, den jüngsten Tänzern des TSC Greven, bis zur VideoClip Dance Gruppe dancaholiX begeisterten die Teilnehmer die zahlreichen Zuschauer. Ein Kuchenbuffet rundete den sehr gelungenen Nachmittag ab.

2 Platzierungen bei den Baltic Senior

Zwei Paare hatten sich an diesem Wochenende auf den Weg zu den Baltic Senior Turnieren in Schönkirchen gemacht.
Auf zwei leider fast quadratischen Flächen fanden hier zum 16. Mal eine große Anzahl an Standard und Latein Turnieren aller Seniorenklassen statt.

Detlev Grollmisch und Eva Meer starteten in der Senioren II C Standard und zum 'Aufwärmen' und 'Einstimmen' in der jüngeren Klasse, der Senioren I C.
Bei den Turnieren der vergangenen Wochen hatten sie noch nicht so recht in der C Klasse Fuß fassen können und auch am ersten Turniertag in Kiel suchten sie noch vergebens nach einem Schlüssel zum Erfolg.
Die Stimmung in der Halle war gut, es waren viele bekannte Gesichter an der Fläche und dennoch kamen sie nicht über einen 10. Platz in der Senioren II C hinaus.
Abends noch einmal intensive Fehleranalyse und Neumotivation. Und Sonntag war dann ein neuer Tag.
Die Konkurrenz war ähnlich wie am Samstag, doch heute konnten Detlev und Eva das in den vergangenen Wochen Erlernte umsetzen.
Als das Finale erreicht war, war eine Platzierung, also der 5. Platz, das Ziel. Noch einmal, angefeuert durch den kleinen Fanclub und viele bekannte Tanzpaare, Alles gegeben, freute sich unser Paar am Ende über einen tollen 3. Platz.


Auch Peter Klaas und Anne Harbig starteten wie jedes Jahr auf diesem gut organisierten und stimmungsvollen Turnier.
In ihrer Klasse, der Senioren III B Standard starten oft sehr viele Paare, was das Erreichen einer Platzierung (Platz 1-3) nicht einfach macht.
Immer wieder setzen beide sich gut durch und erreichen das Finale, der Sprung auf das Treppchen war noch nicht so häufig dabei.
Diesmal waren die Startfelder mit 16 und 13 Paaren nicht ganz so groß und am Sonntag ergab sich so die Chance mit einer recht geringen Anzahl an Paaren gleichzeitig zu tanzen.
Das war gerade bei der doch etwas kleinen Fläche sehr vorteilhaft und Peter und Anne konnten Schwung aufbauen, fühlten sich wohl und es gelang ihnen, sich richtig gut zu präsentieren. Sicher zogen die Beiden ins Finale ein und auch hier gelangen ihnen erneut fünf richtig gute Tänze.
Als Belohnung durften auch sie sich über eine Platzierung und einen hervorragenden 3. Platz freuen.

Herzlichen Glückwunsch!

Ein heißes Wochenende mit sensationellen Ergebnissen

Die Paare des TSC Greven überzeugen in Hannover und Halle an der Saale auf ganzer Linie bei gefühlten 40 Grad Celsius.

Traditionell finden im Juni die Hannoverschen Tanzsporttage (hatata) statt. Über 60 Turniere im Standard, Latein und Equality Bereich werden an einem Wochenende auf drei Flächen ausgetragen. Drei Paare aus Greven stellten sich hier der Konkurrenz.

Christian und Nicole Pfingstl nahmen an insgesamt drei Standard-Turnieren teil und konnten sich über grandiose Erfolge freuen.
Am Samstag starten sie bereits sehr gut ins Turnier der Senioren II D. Sicher meistern sie die Vorrunde und ertanzen sich im Finale einen hervorragenden 2. Platz von 11 Paaren.
Am Sonntag sollten sie sich nochmal steigern.
Auch hier erreichten sie sowohl bei den Senioren II, als auch in der jüngeren Startklasse sicher das Finale. In der Senioren I D belegten sie den 2. Platz und toppen ihr Ergebnis mit dem Sieg im der Senioren II D!
Herzlichen Glückwunsch!

In der Senioren III S Standard tanzten am Samstag Abend Helmut und Bärbel Schwab.

12 Paare starteten in der höchsten deutschen Klasse. Auch ihnen gelang sicher der Einzug ins Finale. Hier machten es die Wertungsrichter dann nochmal richtig spannend, sehr knapp lagen die Ergebnisse beieinander. Am Ende wurde es ein toller 4. Platz für unser Paar vom TSC Greven.


Eines der letzten Turniere am Sonntag Abend war das der Senioren III A Standard.

Mit leicht gemischten Gefühlen, waren doch die Ergebnisse der näheren Vergangenheit nicht ganz so ausgefallen, wie erhofft, starteten hier Cornel und Bärbel Klaßen.

Ziel war es gut zu tanzen und als Paar mit der gemeinsamen Leistung zufrieden zu sein.

Und dann lief es richtig rund. Gut meisterten die Beiden die Vorrunde und erreichten das Finale. Am Ende belegten sie einen sehr guten 6. Platz von 10 Paaren!







Einen etwas weiteren Weg hatten Jörg und Martina Staudach. Sie zog es nach Halle an der Saale, um dort am Seniorenwochenende des TSC Halle teilzunehmen. 26 Punkte fehlten noch zum Aufstieg in die Senioren II B Standard, kein einfaches aber ein schaffbares Ziel, dafür musste aber alles zusammen passen.
Bereits am Samstag waren sie trotz der hohen Temperaturen für zwei Turniere gemeldet, doch dabei sollte es nicht bleiben.

Unser Paar ertanzte einen großartigen 2. Platz in der Senioren I C, gewann die Senioren II C und durfte dann die Senioren II B mittanzen. Hier trumpften Jörg und Martina Staudach nochmal so richtig auf und konnten auch diese Klasse gewinnen. Sie schnupperten dann nochmal die Luft der A Klasse und hatten am Abend 4 Turniere in den Beinen.


Am Sonntag sollte es weiter gehen. Auch hier begann der Tag für sie mit der jüngeren Startklasse, der Senioren I C. Diesmal ließen sie sich von niemandem aufhalten und siegten souverän. In der Senioren I B traten dann leider nur drei Paare an, so dass der erreichte 2. Platz hier nur einen Punkt für sie bedeutete.

Jetzt fehlten noch exakt 5 Punkte bis zum ersehnten Aufstieg. Sechs Paare waren für die Senioren II C nur gemeldet, ein Paar reiste nicht an, doch da die Sieger der Senioren II D sich entschieden hier mitzutanzen waren alle Möglichkeiten offen aber ein Sieg musste her!
Also trotz der vielen getanzten Runden noch einmal alles geben!
Jörg und Martina Staudach meisterten auch dieses Turnier grandios und wurden mit dem Sieg und mit einer Punktlandung zum Aufstieg in die Senioren II B belohnt.

Was für ein Durchmarsch nach nur einem halben Jahr in der Klasse C mit insgesamt nur 22 Turnieren!

Herzlichen Glückwunsch, wir sind stolz auf Euch!