Start in die Turniersaison 2024

Der Januar wird ja manchmal als „blauer“ Monat bezeichnet, da die besinnliche Weihnachtszeit vorbei ist und der Winter noch lange dauert. Gegen die Trübsal aber gibt es ein Rezept: Tanzen!

Das wissen nicht nur unsere Tänzer, sondern auch die Veranstalter, denn das Turnierjahr startete gleich mit einem größeren Event, den Ranglistenturnieren der S-Klassen in Glinde bei Hamburg. Dazu später mehr.

Gehen wir zunächst nach Wuppertal. Hier nahmen Erhard Drechsler und Ulrike Harloff am Turnier der Master III B teil. Sie konnten ihre gute Form der letzten Monate bestätigen und freuten sich mit einem zweiten Platz erneut, wie gewohnt, auf dem Podest zu stehen. Dabei wurde der Turniersieg nur knapp verfehlt, denn unser Paar lag mit gewonnenem Tango und Slowfox nur eine Platzziffer hinter den Siegern des Turniers. Der Aufstieg in die nächst höherer Klasse rückt für die Beiden schon in greifbare Nähe.

Vor der Reise nach Norden gab es für einige unserer Paare aus der S-Klasse noch einmal die Gelegenheit sich in der Nähe beim TSC Ibbenbüren auf das große Turnier vorzubereiten. Beim 73. Traditionsturnier der Mas. III S Standard gingen drei Paare aus Greven nicht nur an den Start, sondern erreichten auch gleich das Finale. Helmut und Bärbel Schwab, die eigentlich in der Altersgruppe IV zu Hause sind, belegten einen bemerkenswerten sechsten Platz bei sieben Finalisten. Direkt davor lagen Wolfgang Pridöhl und Sandra Köller, die den vierten Rang mit guten Leistungen im Wiener Walzer und Slowfox nur knapp verfehlten. Der Turniersieg blieb dann in der Region. Achim und Heike Stegemann aus Greven konnten sich in diesem spannenden Finale einmal mehr gegen starke Konkurrenz durchsetzen und standen am Schluss für unseren TSC in der Mitte des Podests.

Jetzt gehen wir aber nach Glinde. Bei den Ranglistenturnieren des DTV gehen nicht nur sehr viel mehr Teilnehmer an den Start, sondern die gesamte Elite des deutschen Tanzsports findet sich auf dem Parkett zum Wettbewerb ein. Dazu gehören sicherlich auch unsere beiden Paare aus der Mas. III S, die in Glinde antraten. Mit Platz 53-54 ließen Sandra und Wolfgang die Hälfte aller Teilnehmer hinter sich. Noch weiter nach oben ging es für Achim und Heike, die mit Platz 16-18 die letzte Zwischenrunde nur knapp verpassten. Wenn man bedenkt, dass die Sieger des Turniers die amtierenden Weltmeister sind, dann kann man nur von hervorragenden Ergebnissen unserer Paare sprechen.

Dies gilt auch für das Turnier der Senioren IV. Wieder ertanzten sich Helmut und Bärbel Schwab mit dem 15-16. Platz bei 44 Teilnehmern ein tolles Ergebnis, das durch gute Platzierungen von Ulrich Voosholz und Inge Frönd sowie Peter Klaas und Annegret Harbich abgerundet wurde.

Wir gratulieren unseren Paaren für diese schönen Ergebnisse und den erfolgreichen Start in die Turniersaison 2024.