Ein heißes Wochenende mit sensationellen Ergebnissen

Die Paare des TSC Greven überzeugen in Hannover und Halle an der Saale auf ganzer Linie bei gefühlten 40 Grad Celsius.

Traditionell finden im Juni die Hannoverschen Tanzsporttage (hatata) statt. Über 60 Turniere im Standard, Latein und Equality Bereich werden an einem Wochenende auf drei Flächen ausgetragen. Drei Paare aus Greven stellten sich hier der Konkurrenz.

Christian und Nicole Pfingstl nahmen an insgesamt drei Standard-Turnieren teil und konnten sich über grandiose Erfolge freuen.
Am Samstag starten sie bereits sehr gut ins Turnier der Senioren II D. Sicher meistern sie die Vorrunde und ertanzen sich im Finale einen hervorragenden 2. Platz von 11 Paaren.
Am Sonntag sollten sie sich nochmal steigern.
Auch hier erreichten sie sowohl bei den Senioren II, als auch in der jüngeren Startklasse sicher das Finale. In der Senioren I D belegten sie den 2. Platz und toppen ihr Ergebnis mit dem Sieg im der Senioren II D!
Herzlichen Glückwunsch!

In der Senioren III S Standard tanzten am Samstag Abend Helmut und Bärbel Schwab.

12 Paare starteten in der höchsten deutschen Klasse. Auch ihnen gelang sicher der Einzug ins Finale. Hier machten es die Wertungsrichter dann nochmal richtig spannend, sehr knapp lagen die Ergebnisse beieinander. Am Ende wurde es ein toller 4. Platz für unser Paar vom TSC Greven.


Eines der letzten Turniere am Sonntag Abend war das der Senioren III A Standard.

Mit leicht gemischten Gefühlen, waren doch die Ergebnisse der näheren Vergangenheit nicht ganz so ausgefallen, wie erhofft, starteten hier Cornel und Bärbel Klaßen.

Ziel war es gut zu tanzen und als Paar mit der gemeinsamen Leistung zufrieden zu sein.

Und dann lief es richtig rund. Gut meisterten die Beiden die Vorrunde und erreichten das Finale. Am Ende belegten sie einen sehr guten 6. Platz von 10 Paaren!







Einen etwas weiteren Weg hatten Jörg und Martina Staudach. Sie zog es nach Halle an der Saale, um dort am Seniorenwochenende des TSC Halle teilzunehmen. 26 Punkte fehlten noch zum Aufstieg in die Senioren II B Standard, kein einfaches aber ein schaffbares Ziel, dafür musste aber alles zusammen passen.
Bereits am Samstag waren sie trotz der hohen Temperaturen für zwei Turniere gemeldet, doch dabei sollte es nicht bleiben.

Unser Paar ertanzte einen großartigen 2. Platz in der Senioren I C, gewann die Senioren II C und durfte dann die Senioren II B mittanzen. Hier trumpften Jörg und Martina Staudach nochmal so richtig auf und konnten auch diese Klasse gewinnen. Sie schnupperten dann nochmal die Luft der A Klasse und hatten am Abend 4 Turniere in den Beinen.


Am Sonntag sollte es weiter gehen. Auch hier begann der Tag für sie mit der jüngeren Startklasse, der Senioren I C. Diesmal ließen sie sich von niemandem aufhalten und siegten souverän. In der Senioren I B traten dann leider nur drei Paare an, so dass der erreichte 2. Platz hier nur einen Punkt für sie bedeutete.

Jetzt fehlten noch exakt 5 Punkte bis zum ersehnten Aufstieg. Sechs Paare waren für die Senioren II C nur gemeldet, ein Paar reiste nicht an, doch da die Sieger der Senioren II D sich entschieden hier mitzutanzen waren alle Möglichkeiten offen aber ein Sieg musste her!
Also trotz der vielen getanzten Runden noch einmal alles geben!
Jörg und Martina Staudach meisterten auch dieses Turnier grandios und wurden mit dem Sieg und mit einer Punktlandung zum Aufstieg in die Senioren II B belohnt.

Was für ein Durchmarsch nach nur einem halben Jahr in der Klasse C mit insgesamt nur 22 Turnieren!

Herzlichen Glückwunsch, wir sind stolz auf Euch!