Tanzen in Corona Zeiten - Tänzer des TSC Greven erfreuen Senioren

Seit Mitte März ruht der Betrieb im TSC Greven, wie in allen Sportvereinen in Deutschland. Corona hat uns fest im Griff, alle Tänzer vermissen ihr Training und ihre Turniere. Das hat uns hart getroffen aber in dieser Zeit müssen alle zurück stecken. Ein Personenkreis den die Einschränkungen des täglichen Lebens am meisten getroffen hat, sind die Bewohner von Seniorenheimen. Ein rigoroses Kontaktverbot verhindert so wichtige Besuche von Angehörigen, oft sind die Bewohner auf ihre Zimmer separiert, um sie vor dem Virus zu schützen.

Sowohl unser Tanzpaar Detlev Grollmisch und Eva Meer, als auch ihr Trainer Thomas Derner sind direkt betroffen, da ihre nächsten Angehörigen in einem Seniorenheim leben. In "normalen" Zeiten sind sie fast täglich zu Besuchen vor Ort, das ist jetzt nicht möglich.
Was liegt da näher als zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen - endlich wieder in gewohntem Turnieroutfit eine Runde tanzen und gleichzeitig die Chance nutzen ein wenig Freude in den tristen Alltag im Seniorenheim zu bringen.

Kaum war die Idee geboren, wurde sie schon umgesetzt. Dank der Unterstützung des Tanzsportverbands NRW war klar: für diese Aktion würde es Sondergenehmigungen geben.
Nach einem ersten kleinen Auftritt im Garten des Johanniter Stifts in Münster, organisierte Thomas Derner einen Gastauftritt im Seniorenheim in seinem Heimatort Lengerich. Auch dort wurden die Tänzer mit strahlenden Augen und viel Applaus belohnt.
Im Verein sprach sich die Aktion herum und bald fanden sich weitere Paare, die bereit waren, ebenfalls ihre Tänze zur Freude von Senioren zu präsentieren. So kam es gemeinsam mit den Lateinpaaren Thomas Möller und Tine Komnick und Bendix und Hanna Labeit, sowie dem Standard Paar Martin und Martina Brinker zu weiteren kleinen Tanzshows in und vor Seniorenheimen in Greven und Münster.
Immer wurden sie begeistert empfangen, die Augen der Senioren strahlten vor Begeisterung wenn sie die Musik erkannten und sich an Zeiten erinnerten, in denen sie selber einen Walzer aufs Parkett gelegt hatten. Auch für die Pflegekräfte eine willkommene Abwechselung. Im CMS Pflegewohnstift in Greven war die Wertung eindeutig: geschlossen wurden 10 Punkte vergeben.
Eine schöne Unterhaltung für die Bewohner aber auch eine tolle Gelegenheit für unsere Tanzpaare nicht ganz aus der Übung zu kommen.