Ergebnisse vom Nikolaus-Pokal-Turnier 2017

Die Ergebnisse finden Sie unter: Verein -> Turnierergebnisse -> Nikolauspokalturnier 09.12.2017

Sieg beim traditionellen Adventsturnier in Melle

Es ist schon eine kleine Tradition, dass die Senioren III S Paare des TSC Greven sich Anfang Dezember auf den Weg nach Melle zum Adventsturnier des Tanzclub Grönegau machen.
Auch in diesem Jahr nahmen drei Grevener Paare daran teil.
Ein kleines aber feines Turnier in vorweihnachtlich geschücktem, festlichem Ambiente.
Elf Paare traten in der Senioren III S gegeneinander an.

Mit allen Einsen in der Endrunde siegten nahezu konkurrenzlos Bernd Farwick und Petra Voosholz.
Helmut und Bärbel Schwab erreichten mit dem siebten Platz den Anschlußplatz an das Finale, Peter und Uschi Kemker den 10. Platz.

So richtig rund wurde der Abend durch ein gemeinsames Essen im thailändischen Restaurant - auch schon eine Tradition!

 

Die Paare vom TSC Greven zeigen sich in großartiger Form: Sechs Finalteilnahmen, zwei Siege und ein Aufstieg!

Am vergangenen Wochenende zog es Jörg und Martina Staudach erneut in den Berliner Raum.
Im September waren sie dort in ihre Tanzlaufbahn im Standard-Turniertanz gestartet, haben seitdem auf insgesamt 16 Turnieren getanzt und von Anfang an große Erfolge erzielt.
In jedem einzelnen der 16 Turniere konnten sie das Finale erreichen.

Bereits vor diesem Wochenende hatten sie alle notwendigen Platzierungen für einen Aufstieg in die Klasse C zusammen, ihnen fehlten nur noch 14 der notwendigen 100 Punkte.

In Neuruppin fand am 25. und 26. November eine Neuauflage des Turniers um den Fontanepokal statt, einem großen Turnier der Seniorenklassen.
350 Meldungen für insgesamt 44 Turniere versprachen ein spannendes Wochenende.
Jörg und Martina erwarteten zwei aufregende und überaus anstrengende Tage, ihr Ziel in Neuruppin: der Aufstieg in die Klasse C.
Dieses Ziel sollten sie mit Bravour erreichen.

Am Samstag starteten sie bereits um 9 Uhr in der Senioren II D, um direkt anschließend in der Senioren I D weiterzutanzen.


In beiden Klassen tanzten sie souverän, überzeugten Wertungsrichter und Publikum und durften mit beiden ersten Plätzen zweimal den schönen Fontanepokal mit nach Hause nehmen.
Doch immer noch fehlte ein Punkt zum Aufstieg. Durch ihren Sieg in der Klasse D hatten sie sich das Recht erkämpft in der Klasse C zu starten und so ging es nahtlos weiter.

Es war ihre erste Turnierteilnahme in der höheren Klasse, doch auch hier konnten sie ihr Bestes zeigen und erreichten einen hervorragenden fünften Platz von insgesamt elf Teilnehmern und das sogar in der Senioren I C , also der Klasse der jüngeren Tänzer!
Damit war der Aufstieg perfekt!

Trotz jetzt bereits zwei komplett durchgetanzten Stunden ließen es sich die Beiden nicht nehmen, auch in der Senioren II C nochmal anzutreten.
Und auch hier war ihnen die Endrunde mit einem tollen siebten Platz von insgesamt 18 Paaren sicher.
Komplettiert wurde das erfolgreiche Wochenende dann am Sonntag mit einem weiteren hervorragenden zweiten Platz von zwölf Paaren in der Senioren II C.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem raketenhaften Start ins Turnierleben. Weiter so!

Noch einem weiteren Paar gelang es an diesem Wochenende ins Finale eines Turniers einzuziehen. Cornel und Bärbel Klaßen hatten bereits beim Großflächenturnier OWL tanzt, Anfang November bewiesen, dass eine längere krankheitsbedingte Pause sie nicht wirklich aufhalten kann. Sie reisten am Samstag zu den Adventspokalturnieren nach Gifhorn und konnten in einem starken Feld von insgesamt 16 Paaren bei den Senioren III A einen tollen sechsten Platz ertanzen. Ein super Ergebnis!




 



Nikolaus-Pokal-Turnier

Heute in zwei Wochen ist es soweit: unser Saal füllt sich mit Latein- und Standardpaaren und Publikum von nah und fern.

Hier noch ein Hinweis für alle Ortsfremden:
bitte gebt "Hotel Kroner Heide" in Euer Navigationsgerät ein, das wird besser gefunden als Kroner Heide 13. Vor Ort ist eine Beschilderung angebracht.

Eine Anfahrtsbeschreibung findet Ihr hier auf der Seite unter Kontakt.

Wir freuen uns auf Euch!

OWL-tanzt 2017

Am Zweiten Novemberwochenende findet traditionell das 5-Flächen Turnier OWL-tanzt in Bielefeld statt.

In diesem Jahr mit über 1000 Startmeldungen für 85 Turniere.

Auch die Tänzer des TSC Ems-Casino Blau-Gold Greven ließen sich die Chance auf ein so großes Event in der Nähe nicht entgehen.

Insgesamt acht Paare fuhren nach Bielefeld und erlebten ein Turnier mit einer hervorragenden Organisation und einer sehr besonderen Atmosphäre.

Für drei Paare der Senioren II D war die Aufregung besonders groß, es war ihr erster Auftritt bei einem so großen Turnier.

Schon beim Eintritt in die Seidenstickerhalle wurde deutlich, dass hier einiges anders sein sollte als bisher gewohnt. Das Turnierbüro musste gefunden werden, die Umkleiden waren voll von Tänzern, die Lautstärke in der großen Halle war enorm.

Wichtig war jetzt: die Aufregung unter Kontrolle zu bringen, sich vernünftig aufzuwärmen und zu konzentrieren und das Gelernte auf die Fläche zu bringen.

 

Auf insgesamt 10 Turnieren gingen Paare vom TSC Greven an den Start.

 Eine super Unterstützung für die aktiven Paare gab es durch Petra, Achim und Heike und Uli und Inge (selbst auch Turnierteilnehmer), die unsere Tänzer vom Rand der Fläche begeistert anfeuerten. 

Besonders zu erwähnen ist der zweifache Erfolg von Thomas Möller und Christine Komnick bei den Senioren I A Latein, die sowohl am Samstag, als auch am Sonntag mit einer starken Leistung ihr Turnier gewinnen konnten. Souverän brachten sie ihre Tänze auf das Parkett und glänzten mit Ausstrahlung, tollem Outfit und vor allem ihrem hervorragenden Tanzen!

 








Ebenfalls sehr erfolgreich waren Jörg und Martina Staudach. Im September zu ihrem ersten Turnier gestartet, gelang es ihnen hier in Bielefeld an zwei Tagen dreimal das Finale zu erreichen. Am Samstag belegten sie bei den Senioren II D Standard einen hervorragenden Dritten Platz, am Sonntag steigerten sie sich nochmal und beendeten das Turnier der Senioren II mit dem Zweiten und das Turnier der Senioren I mit dem Dritten Platz.

 





Peter Klaas und Anne Harbig starteten in der Senioren III B Standard und belegten einen hervorragenden Vierten Platz von 13 Paaren, ein super Ergebnis.

Helmut und Bärbel Schwab erreichten in der Senioren III S Standard das Finale und beendeten das Turnier mit einem tollen Sechsten Platz.

Cornel und Bärbel Klaßen starteten nach längerer Verletzungspause zum ersten Mal wieder in der Senioren III A Standard und konnten besonders am Sonntag einen großen Erfolg verbuchen, sie erreichten das Finale und den Sechsten Platz von 14 Paaren.

Hier die vollständigen Ergebnisse:

Samstag:

Senioren I D Standard ( 14 Paare)
Jörg und Martina Staudach - 5. Platz
Detlev Grollmisch und Eva Meer - 12. Platz
Chirstian und Nicole Pfingstl - 13. Platz

Senioren III B Standard ( 13 Paare)
Peter Klaas und Anne Harbig - 4. Platz

Senioren III S Standard ( 11 Paare )
Helmut und Bärbel Schwab - 6. Platz
Uli Voosholz und Inge Frönd - 9. Platz

Senioren I A Latein ( 10 Paare )
Thomas Möller und Christine Komnik - 1. Platz

Senioren III A Standard (18 Paare)
Cornel und Bärbel Klaßen - 11. Platz

Senioren II D Standard ( 13 Paare )
Jörg und Martina Staudach - 3. Platz
Detlev Grollmisch und Eva Meer - 7. Platz
Christian und Nicole Pfingstl - 9. Platz

Sonntag:

Senioren I A Latein ( 11 Paare )
Thomas Möller und Christine Komnick - 1. Platz

Senioren II D Standard ( 16 Paare )
Jörg und Martina Staudach - 2. Platz
Detlev Grollmisch und Eva Meer - 8. Platz
Christian und Nicole Pfingstl - 10. Platz

Senioren I D Standard ( 14 Paare )
Jörg und Martina Staudach - 3. Platz
Detlev Grollmisch und Eva Meer - 12. Platz
Christian und Nicole Pfingstl - 13. Platz

Senioren III A Standard ( 14 Paare )
Cornel und Bärbel Klaßen - 6. Platz

Herzlichen Glückwunsch an alle Paare, die sich auf den Weg nach Bielefeld gemacht haben. Weiter so!